Freitag, 16. September 2011

Und manchmal kommt mir das alles so dumm vor.



Manchmal zieht es mich woanders hin. Manchmal will ich überall sein, nur nicht hier.
Manchmal fühlt sich alles falsch an und nichts ist gut. Manchmal fällt mir der Himmel auf den Kopf. Und manchmal kommt mir das alles so dumm vor.
Es ist dieses Stechen irgendwo in der Nähe meines Herzens, dieses Ziehen. Es ist, als hätte jemand eine Schnur darum gebunden und würde jetzt von ganz weit weg an dieser Schnur zupfen. Ganz leicht, aber trotzdem stark genug, dass ich es spüre.
Als wollte dieser jemand, dass ich meinem Gefühl folge und von hier fort gehe, nur um dort zu sein, wo er ist.
Von Zeit zu Zeit komme ich mir vor, als wäre die ganze Welt nur ein riesiger Puzzleball und ich ein Puzzlestück, das hier schon vorhanden ist. Ja, vielleicht ist woanders eine Lücke, in die ich genau hinein passe. Vielleicht fehle ich an einer anderen Stelle. Und wäre es nicht möglich, dass mich jemand an diesem Ort vermisst? So wie ich hier jemanden vermisse, der mir ähnlich ist, auch wenn ich nicht einmal weiß, wer das sein soll.
Doch ich glaube fest daran, dass – wenn die Windrichtung stimmt – mich ein Zufall dorthin treiben wird. Irgendwohin, wo ich gebraucht werde, wo ich fehlte, wäre ich wieder fort.
Ich weiß, es hört sich kitschig und irgendwie dumm an und eigentlich bin ich auch nicht der Typ Mädchen, der mit Erdbeer-Vanille-Tee in einem weißen Seidenpyjama mit ihren Freundinnen vor dem Fernseher sitzt, sich irgendwelche Liebesfilme ansieht und alle zehn Sekunden seufzt, weil irgendjemand irgendwas furchtbar romantisches gesagt hat. Aber ich bin derTyp Mensch, der an die Art von Zufälle glaubt, die wir auch Wunder nennen, auch wenn sie noch so klein und unbedeutend sind.

Kommentare:

  1. Hey =]

    Cooler Blog...mehr wollt ich auch nicht sagen (;
    schau doch ma' bei mir vorbei?!

    Hau rein
    Yannick

    AntwortenLöschen
  2. Der Text ist total schön geschrieben :) und irgendwie kenne ich das Gefühl....dann kann ich ja noch gnaz froh darüber sein, dass ich in Fulda lebe :D

    AntwortenLöschen
  3. [Neeeein. Kommentar lost. -.-]

    Die Windrichtung ist immer auch die, die wir unserem Leben geben.. Man muss Gelegenheiten schaffen ;-)

    Schöne Worte.
    Joyo [ich bin entweder zu bescheuert, oder es funktioniert einfach nicht anders, als winternachtstraum weiter bei dem namendings stehn zu haben-.-]

    AntwortenLöschen

„Besser kritisiert als ignoriert. Ich kann wunderbar leben mit schlechter Kritik.“ - Frank Farian

Und selbst, wenn du nur plaudern willst, lass mir ein paar Worte da. (:

Follower

Hinweis:

Anfragen auf gegenseitiges Verfolgen werden ignoriert.