Dienstag, 27. Dezember 2011

Before I Fall - Lauren Oliver


Before I Fall von Lauren Oliver
344 Seiten
erschienen am 22. Juli 2010 im Hodder-Verlag


Klappentext: English - They say to live every day as if it's your last - but you never actually think it's going to be. You always think you'll have more time.

That's what I thought. But I was wrong.

The thing is, you don't get to know when it happeny. You don't remember to tell your family that you love them or - in my case - remember to say goodbye to them at all.

What if, like me, you could live your last day over again? Could you make it perfect? If your whole life flashed before your eyes, would you have any regrets? Are there thing you'd want to change?


Deutsch "Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie" - Was wäre, wenn heute dein letzter Tag wäre? Was würdest du tun? Wen würdest du küssen? Und wie weit würdest du gehen, um dein Leben zu retten?
Samantha Kingston ist hübsch, beliebt, hat drei enge Freundinnen und den perfekten Freund. Der 12. Februar sollte eigentlich ein Tag werden wie jeder andere in ihrem Leben: mit ihren Freundinnen zur Schule fahren, die sechste Stunde schwänzen, zu Kents Party gehen. Stattdessen ist es ihr letzter Tag. Sie stirbt nach der Party bei einem Autounfall. Und wacht am Morgen desselben Tages wieder auf. Siebenmal ist sie gezwungen diesen Tag wieder und wieder zu durchleben. Und begreift allmählich, dass es nicht darum geht, ihr Leben zu retten. Zumindest nicht so, wie sie dachte ...


Bewertung: Ich war gerade sehr verwundert, als ich den deutschen Titel des Buches gesehen habe, weil das sowieso schon eine Weile auf meiner Zu-Lesen-Liste stand. Da hab ich jetzt zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, hihi. (:

Aber zurück zum Buch. Also ich denke nicht, dass es daran lag, dass ich es auf Englisch gelesen habe, denn das ging besser, als ich dachte, aber das Buch ging irgendwie nur schleppend voran.
Dadurch, dass es immer nur um den gleichen Tag ging, wurde es schnell langweilig. Auch, wenn an jedem Tag etwas anderes passierte.
Wenn man dann mal wieder im Buch drin war, ging es wieder.
Ansonsten fand ich die Geschichte sehr schön. Samantha findet an jedem Tag heraus, was sie alles falsch gemacht hat und entdeckt, dass sie eigentlich kein netter Mensch war, und das fand ich an der Geschichte sehr schön. Dass dieses Mädchen die Chance hatte das zu erkennen und sich zu verändern.

Im Großen und Ganzen hat es mir dann doch sehr gefallen, muss ich sagen.

1 Kommentar:

  1. das hört sich nach einem interessanten buch an. die idee gefällt mir irgendwie. ist sicherlich interessant dabei zu sein, wenn samantha sich langsam veränder und umdenkt.

    AntwortenLöschen

„Besser kritisiert als ignoriert. Ich kann wunderbar leben mit schlechter Kritik.“ - Frank Farian

Und selbst, wenn du nur plaudern willst, lass mir ein paar Worte da. (:

Follower

Hinweis:

Anfragen auf gegenseitiges Verfolgen werden ignoriert.