Montag, 26. Dezember 2011

Diesen Geruch hatte er noch nie leiden können.



Er saß auf dem braunen Sofa, das sie zusammen gekauft hatten, legte die Füße hoch und betrachtete sie.
Ihr Haar fiel ihr ins Gesicht, während sie nach unten sah. Das linke Bein ausgestreckt, das andere angewinkelt, sodass es ihre Brust berührte, saß sie auf dem weißen Teppich. Sie strich sich das Haar mit einer Handbewegung hinter ihr rechtes Ohr. Fünf Sekunden später fiel es wieder so wie vorher.
Er beobachtete sie mit einem Schmunzeln auf den Lippen, wie sie so geschickt mit dem kleinen Pinsel über ihre vorher sorgfältig gefeilten Zehennägel strich und nicht ein einziges Mal daneben malte.
Er roch den roten Nagellacks und rümpfte kaum merklich die Nase. Diesen Geruch hatte er noch nie leiden können.
Sie streckte nun beide Beine, wackelte mit den Zehen und betrachtete ihr Werk. Dann sah sie auf und lächelte ihn an. Noch nie hatte er so ein bezauberndes Lächeln gesehen.




Kommentare:

  1. Ist dein Post 'ne Nacherzählung? :P klingt ein bisschen so wegen des Fotos(auch wenns von tumblr ist) :)

    Ich muss mir auch einfach die trilogy in den Ferien angucken, ich habe es schon sooo lange vor :)) aber es gibt eben auch immer so gute andere Filme, wie momentan zum Beispiel "In Time" :)
    Außerdem war ich grad auf deiner Kleiderkreisel-Seite und hab gesehen, dass du eine Collegejacke verkaufst :o Da muss ich mal drüber nachdenken, falls es sie noch gibt :D

    AntwortenLöschen

„Besser kritisiert als ignoriert. Ich kann wunderbar leben mit schlechter Kritik.“ - Frank Farian

Und selbst, wenn du nur plaudern willst, lass mir ein paar Worte da. (:

Follower

Hinweis:

Anfragen auf gegenseitiges Verfolgen werden ignoriert.