Freitag, 2. Dezember 2011

Es quält mich fast ein bisschen.



Manchmal denke ich daran, wie anders alles hätte werden können.
Wenn es da nicht die ein oder andere Meinungsverschiedenheit gegeben  hätte, oder wenn wir von Anfang an alle Karten auf den Tisch gelegt hätten.
Wer weiß...vielleicht hättest du mir das Herz trotzdem gebrochen, oder ich deines. Vielleicht hätten wir uns gegenseitig verletzt oder es wäre alles wundervoll.
Man kann es nicht wissen und man kann die Zeit auch nicht zurück drehen, um es anders zu machen. Es wäre schön, aber leider ist das nicht möglich.
Eventuell wäre es leichter für mich, wenn ich nicht ständig daran denken müsste, was anders wäre, wenn die Dinge nicht so verlaufen wären, wie sie nun mal gekommen sind.  Ich frage mich, was ich falsch gemacht habe, ärgere mich über diese Fehler, aber der "Was wäre, wenn..."-Gedanke bleibt. Immer wenn ich dich sehe, kommt all das in mir hoch. Alle Gefühle, alle Gedanken, alle Bilder. Es quält mich fast ein bisschen. Ich komme nicht davon los. Ich liebe dich nicht, nein, nicht mehr, aber mein Herz hängt noch an dir.
Ich bin nicht verliebt, muss mich aber entlieben.
Ich will gern schlafentraue mich aber nicht, weil ich vielleicht wieder von dir träume und das tut meinem Herzen nicht gut.
Ich würde gerne zurück, aber das ist unmöglich, will weiterstecke hier jedocfest. Kann nicht lächeln, kann nicht weinen, kann nicht schreien, kann nicht schweigen. Will nicht lieben, kann nicht hassen.

Noelle ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

„Besser kritisiert als ignoriert. Ich kann wunderbar leben mit schlechter Kritik.“ - Frank Farian

Und selbst, wenn du nur plaudern willst, lass mir ein paar Worte da. (:

Follower

Hinweis:

Anfragen auf gegenseitiges Verfolgen werden ignoriert.