Freitag, 6. Januar 2012

Duftkerzen und Nagellack.


Es war nun fünf Jahre her, seitdem er sie das erste Mal gesehen hatte. Damals war er mit Freunden weg gewesen, ein bisschen feiern, einen trinken – Spaß haben. Sie hatte am Tisch gegenüber gesessen und war in Begleitung zweier Freundinnen gewesen. Er hatte zu ihr rüber gesehen, sie lachte und erblickte ihn und für einen Moment – das Gefühl hatte er jedenfalls – hatte die Welt aufgehört sich zu drehen. In dem Moment, in dem er zum ersten Mal in ihre braunen Augen sah, stand die Zeit still. Später hatten sie zusammen an der Bar gestanden und er konnte nicht anders, als sie anzusprechen.
Sie war freundlich, lächelte und lachte sogar, als er den jämmerlichen Versuch unternahm, witzig zu sein. Er wusste nicht, ob es aus Höflichkeit war, oder ob sie es wirklich lustig fand, was er gesagt hatte, aber das würde er auch wohl nie erfahren.
Er lud sie und ihre Freundinnen ein, sich zu ihnen zu setzen, doch sie lehnte dankend ab. Auf der Serviette, die sie ihm zuschob, stand allerdings eine Telefonnummer. Sie lächelte und verschwand kurz darauf wieder im Raum nebenan.
Natürlich rief er sie am nächsten Tag an. Natürlich verabredeten sie sich nicht nur einmal und natürlich verliebten sie sich ineinander.
Es war nun vier Jahre, 354 Tage und schätzungsweise 16 Stunden her, seitdem er das erste Mal neben ihr aufgewacht war. In ihrer winzigen Wohnung unter dem Dach mit der grellgelben Lampe auf dem Nachttisch, dem Röhrenradio von ihrer Großmutter und einem roten Überzug für den Toilettendeckel. Die geblümten Gardinen nicht zu vergessen. In dieser Wohnung hatte er sich schon immer mehr zu Hause gefühlt, als in seiner eigenen. Doch wenn er sich heute an diese Wohnung erinnert, erinnert er sich immer an den Geruch von Duftkerzen. Duftkerzen und Nagellack.

Schaut doch auch noch einmal hier vorbei. Vielleicht findet sich ja noch jemand...

Kommentare:

  1. Schöner Text :) ich konnte mir ein richtiges Bild von der Wohnung machen!

    AntwortenLöschen
  2. reicht es dir, wenn ich jedesmal 'schön' drunterschreibe? /:
    mir gefällt jeder text und zu sagen: das ist dein bester! fällt mir schwer.

    lass dir einfach gesagt sein, dass du das texten beherrschst, du dein buch schreiben sollst, damit man endlich etwas fassbares hat und auch menschen, die das internet oder das bloggen noch nicht kennengelernt haben, von deinen schriften profitieren können (:

    AntwortenLöschen
  3. Im Ganzen sieht man die winzig süße Dehnschnecke vor lauter Haaren gar nicht.. Ist wohl auch besser so, haha, sonst Elternstress ahoi :D

    Paperblanks sind wunder-, wunder-, wunderschön! Ich liebe die, ich kann in Buchhandlungen immer eine halbe Stunde vor den ganzen schönen Kalendern und Büchlein von denen stehen.. Ich hab die auch schon mehr mals verschenkt :)

    Wie süß die Geschichte mal ist, aber man will wissen, wie es weiterging quasi.. Warum das ganze vorbei ging und alles. Ist wie bei Bilder mit Katze, das endet auch mit einem übelsten Cliffhanger. :D

    AntwortenLöschen
  4. Richtig schöner Text! Gefällt mir sehr sehr gut! :)

    Und vielen Dank! Die Strumpfhose hab ich mal bei Primark gekauft :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh nein, meine lieben Eltern sind strikt gegen "sowas" :D

    Das geht aber zum Glück echt vielen so, hihi, ich hab schon mit ganz vielen zusammen da rumgestanden und die angeguckt und Süßheitsanfälle gekriegt :D

    Das ist ein wunderbares Lied von Frittenbude, das man zuerst immer für eine reine T-Shirt-Verkaufsstrategie hält, wenn man nicht vernünftig auf den Text hört ^.^ Und es ist wunderschön :3

    AntwortenLöschen
  6. Ja, Primark hat allgemein schöne Strumpfhosen :) Also sonst find ich da ehrlich gesagt nie so viel, aber die Strumpfhosen sind immer super und nicht so teuer :D

    AntwortenLöschen
  7. Wow, dein Blog ist echt klasse, und dein Header ist wunderschön!
    HAst du vielleicht Lust auf gegenseitige Verfolgung ? Würd mich freuen!
    xxx ♥

    http://forget-to-fly.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  8. deine geschichten sind wirklich alle wunderschön.der titel hat mich echt zum grinsen gebracht,weil meine freunde von mir mal sagten mein zimmer rieche immer nach nagellack und yankee candles...^^

    xoxo

    Lu

    AntwortenLöschen

„Besser kritisiert als ignoriert. Ich kann wunderbar leben mit schlechter Kritik.“ - Frank Farian

Und selbst, wenn du nur plaudern willst, lass mir ein paar Worte da. (:

Follower

Hinweis:

Anfragen auf gegenseitiges Verfolgen werden ignoriert.